Standardinformationen zur Pauschalreise

Ab 01. Juli 2018 gilt die neue Pauschalreiserichtlinie. Damit sollen Pauschalurlauber in Europa künftig mehr Rechte erhalten. Was bedeutet das für Sie als Verbraucher? Wir stellen Ihnen hier die wichtigsten Neuregelungen im Reiserecht vor.

Warum gibt es überhaupt diese Änderungen im Reiserecht?

Durch die Umsetzung der neuen Pauschalreiserichtlinie wird das deutsche Reiserecht geändert. Der bisherige Rechtsrahmen war fast 30 Jahre alt. Die Neuregelungen ab 01.07.2018 sollen die Spielregeln innerhalb der EU weitgehend vereinheitlichen und den Verbraucherschutz stärken.

Wenn also während der schönsten Wochen des Jahres etwas schiefläuft oder der Reiseveranstalter insolvent geht, sind Sie so künftig besser geschützt. Das gilt vor allem dann, wenn Sie einzelne Teile Ihrer Reise wie Flug, Unterkunft oder Mietwagen im Internet selbst zusammenstellen.

Was verbessert sich konkret für Sie?

  • Der Begriff der Pauschalreise wird erweitert. Das bedeutet: Reisebestandteile wie Flüge, Hotelangebote oder Mietwagen sind künftig inkludiert.
  • Darüber hinaus gelten nun höhere Schutzstandards: So werden zum Beispiel die möglichen Gründe eingeschränkt, bei denen dem Reiseveranstalter die Zahlung von Schadenersatz erspart bleiben.
  • Mängel können innerhalb von zwei Jahren geltend gemacht werden. Bisher musste dies innerhalb eines Monats geschehen.
  • Informationspflichten werden ausgeweitet: Für mehr Transparenz und Vergleichbarkeit sollen Standard-Informationsblätter sorgen, die etwa über Insolvensschutz, Rücktrittsrechte und Ansprüche auf Preisminderung und Mängel informieren. Ein solches Infoblatt finden Sie unten zum Download.
  • Der Reiseveranstalter muss den Kunden zudem vor Vertragsabschluss über folgende Eigenschaften der Reise informieren: Sprache, in der Aktivitäten organisiert werden, Eignung der Reise für Behinderte, Circa-Frist zur Beantragung von Visa, Reiseroute, Transportmittel etc.

Vorab mehr erfahren: Standardinformationen zur Pauschalreise

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302. Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Sandveld Tours trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.

Zudem verfügt das Unternehmen Sandveld Tours über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weitere Informationen zu Ihren wichtigsten Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302
PDF anschauen und runterladen